Junge Alternative Bayern setzt Verwaltungsrechtsstreit gegen die Landeshauptstadt München fort

Pressemitteilung des Landesvorstandes der Jungen Alternative Bayern vom 03.07.2019 Nachdem die offenkundig rechtswidrig durch die Landeshauptstadt München ausgesprochenen Hausverbote gegen Redner der Jungen Alternative und der AfD beim politischen Frühschoppen Anfang Mai durch Eilentscheidung des Verwaltungsgerichtes München bereits vollumfänglich kassiert wurden, hat die Junge Alternative Bayern ihren Rechtsanwalt beauftragt, nun auch die Eröffnung des Hauptsacheverfahrens…

Hetzjagd auf Andersdenkende auf dem Gelände der Universität Passau

Pressemitteilung des Landesvorstandes der Jungen Alternative Bayern vom 13.06.2019 Am 06.06.2019 wurde ein Mitglied der Jungen Alternative Bayern auf dem Gelände der Universität Passau von teilweise vermummten Linksextremen massiv verbal bedroht und diesem nach einer Verfolgungsjagd über das Universitätsgelände durch Schläge und Würgegriffe erhebliche Verletzungen im Oberkörperbereich und am Hals beigebracht (Verletzungen ärztlich attestiert). Erst…

Stellungnahme zur Causa Tillschneider

Junge Alternative Bayern fordert Rücktritt des Präsidenten der Universität Bayreuth (Stellungnahme zur Causa Tillschneider vom 18.05.2019) Am 11.05.2019 veröffentlichte die Universität Bayreuth eine Pressemitteilung, welche mit folgenden Worten endet: »Das Parteiprogramm der AfD, in der Herr Dr. Tillschneider politisch aktiv ist, steht unserem Leitbild, in dem wir uns ganz klar zu einer weltoffenen und toleranten…

Junge Alternative Bayern geht gegen rechtswidriges Hausverbot durch Stadt München vor

Mit Wirkung zum 03.05.2019 hat die Stadt München gegen alle Referenten beim politischen Frühschoppen der Jungen Alternative Bayern am 05.05.2019 in München (Björn Höcke, Johannes Huber, Bernhard Zimniok, Katrin Ebner-Steiner, Sven A. Kachelmann) ein Hausverbot ausgesprochen, um die Veranstaltung faktisch zu verunmöglichen. Selbstverständlich wird die Junge Alternative Bayern bzw. die Referenten als Einzelpersonen gegen das…

Zur Verdachtsfallprüfung der Jungen Alternative

VERFASSUNGSSCHUTZ PRÜFT DIE PRÜFUNG DER PRÜFUNG  Die Junge Alternative Bayern verurteilt die Vorgehensweise des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), den Bundesverband der AfD als »Prüffall« sowie die Vereinigung »Der Flügel« und die Junge Alternative als »Verdachtsfall« medienwirksam zu inszenieren. Statt seiner Aufgabe nachzukommen, die Verfassung zu schützen, lässt sich das BfV als dem Innenministerium unterstellte Behörde,…

Machtmissbrauch der CSU kurz vor Landtagswahl: Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Jugendorganisation der AfD

Am heutigen Morgen fanden Hausdurchsuchungen bei mindestens sechs Vorstandsmitgliedern der Jungen Alternative Bayern statt. Kurz nach fünf Uhr drangen Beamte der bayerischen Polizei in die privaten Wohnungen der Betroffenen ein und beschlagnahmten Datenträger, Mobilfunkgeräte und private Unterlagen. Bei einigen Personen wurden sogar die Wohnungstüren aufgebrochen. Vorgeworfen wird den Betroffenen Sachbeschädigung. Hintergrund ist eine Aktion der…

Junge Alternative Bayern verwandelt CSU-Zentrale in Tatort

Am frühen Sonntagmorgen des 07.10.2018 veranstaltete die Jugendorganisation der AfD eine Protestaktion vor der Landeszentrale der CSU in München. Mit Sprühkreide wurden etwa 40 Namen von Opfern illegaler und unkontrollierter Massenmigration vor der Pforte des Gebäudes auf dem Boden abgebildet, Grablichter aufgestellt und Kunstblut ausgebracht.Unter den Namen befanden sich mitunter die Opfer des Breitscheidplatzes, ermordete…

Junge Alternative Bayern trifft LEGA-Jugend

Im Rahmen des Sommerfestes der Jungen Alternative Bayern Anfang September 2018 traf sich die bayerische AfD-Jugend mit dem Movimento Giovani Padani (Jugendorganisation der LEGA) aus Italien. Während des zweitägigen Aufenthalts der italienischen Delegation in Schwaben wurden viele Gespräche geführt und gemeinsame Positionen herausgestellt. “Nur zusammen mit starken europäischen Partnern können wir ein Europa der Vaterländer…

Linker Terror an der LMU München

Angriff auf den Vorsitzenden der Campus Alternative München / LMU verwehrt Zugang zu Hochschuleinrichtungen Am Dienstagabend (20.04.2016), kam es vor und während der Sitzung des sogenannten „Konvents der Fachschaften“ (Studentenparlament) an der Ludwig-Maximilians-Universität München, zu erheblichen körperlichen und verbalen Attacken gegen den 1. Vorsitzenden der freiheitlich-patriotischen Hochschulgruppe Campus Alternative (CA), Christian Schumacher. Das Gespräch, welches…